CalendarioItaliano

Il castello di Fénis in Valle d’Aosta

0
      

Il castello di Fénis

[kasˈtɛllodifeˈnis]

Schloss Fénis

Categoria: vacanze, cultura

Nome

dovea Fénis, in Valle d’Aosta
cosacastello medievale
quandoXIV-XV secolo
chifamiglia Challant

Foto di © Stijn Nieuwendijk


Bruno e Scotty visitano il castello di Fénis

Schau dir das Video an und dann lese den Text und die Übersetzung, um deine Kenntnisse zu vertiefen. Klicke auf das Wort Traduzione, um die Übersetzung zu sehen. Am Ende gibt es ein kleines Quiz über das Schloss!

Segui il nostro canale YouTube!

Il castello di Fénis

Fonte foto: Artribune.come

Il castello di Fénis è un castello medievale del XIV-XV secolo. È così ben conservato che sembra ancora abitato! Il castello ha una particolarità: si trova in pianura ed è privo di difese naturali. Questo ci dice che la sua funzione non era di difesa, ma di prestigiosa residenza! I signori di questo castello erano i Challant. Hanno governato la Valle d’Aosta per molti secoli.

Il castello ha una doppia cinta muraria, torri quadrate e rotonde e un cortile interno. C’era anche una „torre radio“. Da qui partivano i piccioni viaggiatori!

TRADUZIONE
Das Schloss Fénis ist ein mittelalterliches Schloss aus dem 14. bis 15. Jahrhundert. Es ist so gut erhalten, dass es immer noch bewohnt aussieht! Das Schloss hat eine Besonderheit: Es liegt im Flachland und hat keine natürlichen Verteidigungsmerkmale. Das sagt uns, dass seine Funktion nicht die Verteidigung war, sondern es war eine prestigeträchtige Residenz! Die Herren dieses Schlosses waren die Challant. Sie regierten das Aostatal viele Jahrhunderte lang.
Die Burg hat einen doppelten Mauerring, quadratische und runde Türme und einen Innenhof. Es gab auch einen „Funkturm“. Von hier sind früher die Brieftauben abgeflogen!

Fonte foto: maisondutata

Nel cortile interno si trovano uno scalone semicircolare e delle balconate in legno. Gli affreschi sulle pareti raffigurano saggi e profeti, con scritte in francese antico. Al centro c’é l’affresco di San Giorgio che uccide il drago!

TRADUZIONE
Im Innenhof gibt es eine halbkreisförmige große Treppe und Holzbalkone. Die Fresken an den Wänden stellen Weisen und Propheten dar, mit Inschriften in Altfranzösisch. In der Mitte ist das Fresko des Heiligen Georg, der den Drachen tötet!

Foto di © Simone Fortuna

All’interno ci sono tante stanze, come la cappella, dove ci sono tanti affreschi, la camera da letto con il letto a baldacchino, cucine e sale con camini grandi (uno è davvero gigante!). I camini sono utili per scaldare le stanze.

TRADUZIONE
Im Inneren gibt es viele Räume, wie die Kapelle, in der viele Fresken zu sehen sind, das Schlafzimmer mit dem Himmelbett, Küchen und Säle mit großen Kaminen (einer ist wirklich riesig!). Die Kamine sind nützlich, um Räume zu heizen.

Foto di © Simone Fortuna

Se facciamo un giro fuori vediamo che le torri sono molto alte. Inoltre, se osserviamo bene le mura, notiamo qualcosa di strano… lo vedi?

TRADUZIONE
Wenn wir draußen eine Runde drehen, können wir sehen, dass die Türme sehr hoch sind. Außerdem, wenn wir uns die Mauer genau ansehen, sehen wir etwas Seltsames… siehst du es?

Foto di © Simone Fortuna

Ci sono delle facce! Sono le maschere apotropaiche: sono la difesa magica del castello e servono a tenere lontani gli spiriti maligni! Chissà se le vendono come souvenir?

TRADUZIONE
Es gibt Gesichter! Es sind apotropäische (Unheil abwehrend) Masken: sie sind die magische Verteidigung des Schlosses und sie sollen böse Geister fern halten! Ob sie sie als Souvenirs verkaufen?

Esercizio

Fai un esercizio!

Altre fonti immagini (comprese quelle nel video): aostasera, Stijn Nieuwendijk, Pinclipart,
Fonte informazioni: Wikipedia, Aostasera, Divertimappe by Mediabook

0
Vocaboli
Il corso
Storie
Materiale
Blog
il biglietto intero / ridotto
Il fantasma del castello di Fénis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Altri articoli

EKORRE